14.8.2018

Kürzlich haben wir nun auch noch die Zebus auf die grosse Weide gebracht. Sie fühlen sich dort sichtlich wohl. Wegen des Stieres sind sie von der anderen Mutterkuhherde abgetrennt. Diese Abtrennung respektieren sie, jedoch hatten wir schon bald den Eindruck, sie wären gerne alle zusammen. Wahrscheinlich werden wir die zwei Herden einmal zu einer vereinen...

21.7.2018

Seit Anfang Juni sind wir vor allem am heuen. Das Wetter ist so trocken, dass wir wunderbar heuen, jedoch der Trockenheit mit Bewässern und Beregnen kaum mehr standhalten können.

Allerdings war's im Frühling sehr schön feucht und warm, so dass es rekordverdächtige Heumengen gibt.

28.3.2018

Der Wiedehopf ist wieder da!

Jeden Morgen sehe ich ihn, dieses wunderschöne Tier. Das Rhonetal ist eines der wenigen Gebiete in der Schweiz, in denen der Wiedehopf brütet. Und dann ist er einer der ersten, der gegen Ende Sommer weiterzieht.

Für mich ist er ein ganz besonderer Vogel. In meiner grossen Weide oberhalb des Wassers ist ihm im Rahmen eines Projektes mit Unesco Welterbe eine Brutstelle reserviert.

8.2.2018

Die ersten Gitzi sind diese Woche geboren. Hier könnt ihr sie euch anschauen.

15.1.2018

Die Kühe im Fischerbiel werden alle in den nächsten Wochen kalben. Das erste Kalb ist am Wochenende zur Welt gekommen. Es ist ein rotes Stierlein namens Ron.

Wenn ihr mehr über diese neue Kuhherde erfahren wollt, dann könnt ihr hier vorbeischauen.

17.12.2017

WEIHNACHTSGESCHENK-IDEE

Brauchst du noch ein Weihnachtsgeschenk? Neu gibt's Biohof Dorna-Gutscheine im Wert von: So viel du willst.

Lebensmittel sind Geschenke, die nie fehl am Platz sind. Und wenn du sie in Form eines Gutscheins schenkst, bleiben sie auch schön frisch, während sie unter dem Weihnachtsbaum liegen.

17.11.2017

Ein grosses Projekt ist in den Startlöchern. Ich habe die einmalige Möglichkeit, einen Betrieb hier im Dorf zu übernehmen. Vergangenen Sommer machten sich die Erschaffer des Biohofs Fischerbiel auf die Suche nach Nachfolgern und da haben wir uns gefunden.

Ich werde euch noch viel darüber erzählen - vieles wird sich in naher Zukunft ändern. Essentielles wird erhalten bleiben. Ihr werdet weiterhin naturnah, verantwortungsvoll und mit viel Herzblut produzierte Bio-Lebensmittel bei mir kaufen können.

12.6.2017

Im alten Eselstall sind jetzt meine neuen Burengeissen eingezogen. Sie scheinen sich da sehr wohl zu fühlen.

Burenziegen sind Fleischziegen, sie werden nicht gemolken, sondern als Muttertiere gehalten. Meine vier Ladies sind allerdings erst jährig und der Bock, der auch dabei ist, wird sie jetzt decken, so gibt's im Herbst ihre ersten Gitzi.

Fotos dieser lustigen Tierlein seht ihr hier.

12.5.2017

Vor drei Wochen hat Cora gekalbt. Leider ist sie zwölf Tage darauf gestorben.

Jetzt ziehe ich die kleine Cindy mit Ziegenmilch auf und die anderen Tiere der Herde umsorgen sie liebevoll. Viele der mütterlichen Aufgaben hat Rosa, das Rind, übernommen. Ich bin froh, dass das kleine Tierlein so gut aufgehoben ist, auch wenn Cora uns fehlt.

10.4.2017

Es gibt heute traurige Nachrichten. Ada, die junge Eselstute, ist am Samstag gestorben. Die Ursache ist nicht klar. Sie war zu Besuch beim Hengst.

Jetzt habe ich nur noch Leyla als einzigen Equiden. Sie ist ab sofort zu verkaufen, weil ich sie alleine nicht halten kann. Zur Zeit ist sie noch mit zwei Eseln einer Nachbarin zusammen auf der Weide.

30.3.2017

Heute durften die Ziegen zum ersten Mal wieder raus. Weil der März so warm war, ist schon sehr viel Futter gewachsen.

Diese Weide ist, wie ihr seht, eine sehr verwaldete. Sie braucht noch einiges an Arbeit, dafür habe ich jetzt schon mal gute Helferinnen!

Die Kühe müssen sich noch etwas gedulden, für sie ist das Futter noch zu jung. Für die Esel habe ich bald etwas...

21.3. 2017

Die Melksaison ist im Gang und es gibt schon die ersten Weichkäse! Auf die Mutschli müssen wir noch ein paar Wochen warten...

Die Gitzi sind schon ganz schön gewachsen und auch Bellina gedeiht. Bellina ist das Kalb von Belin. Ein sehr selbstbewusstes Tierlein, den ganzen Tag springt sie wie wild herum und ist ganz zutraulich. Aufmüpfig kommt sie immer sofort zu mir, wenn ich den Stall betrete, sie folgt mir auf Schritt und Tritt und will mit mir spielen. Nur wenn ich sie am Bauch kraule, dann wird sie ganz still.

Auch Rosalie hat gekalbt. Leider war es eine Schwergeburt, bei der das Kalb gestorben ist. Das ist schon ihr drittes totes Kalb und darum wurde sie jetzt geschlachtet.

Die Tage werden schon merklich länger und wir sind alle froh darum. Die Hänge werden mit jedem Tag grüner und die Tiere wollen endlich wieder grasen. Vor allem die Esel freuen sich schon sehr auf den Weidebeginn, auch wenn sie sich da noch etwas gedulden müssen. Erst muss das Futter rchtig wachsen. Und bis die Weiden alle bereit sind gibt's für mich noch viel Arbeit, die Zäune müssen in Ordnung gebracht und die vom Schneesturm umgefallenen Bäume weggeräumt werden.

9.1.2017

Es ist soweit, die Umstellungszeit ist vorbei und seit 1. Januar ist der Biohof Dorna offiziell Knospezertifiziert. Vielen Dank euch allen, die mir den Start ermöglicht habt und mich weiterhin unterstützt!

Ich freue mich auf das Jahr 2017, das schon mit einem Gitziregen begonnen hat. Kaum hatte der Mond am 29. Dezember gedreht, kamen eins nach dem andern zur Welt. Ich werde bald ein paar Bilder hochladen.

23.12.2016

Die Wiesen sind abgegrast, der Mist ausgetan, die Scheune schon wieder nicht mehr ganz voll. Die Wasserleitungen drohen nachts einzufrieren, der Traktor präsentiert sich in vier glitzernden Schneeketten und kaum hat der Tag richtig begonnen, holt holt ihn die Nacht schon bald wieder ein.

Dies ist die Zeit, zu der mir der Kreislauf des Lebens sehr präsent ist. Die Kälber sind sozusagen volljährig geworden und es kommt bald die nächste Generation zur Welt. So ist der Zeitpunkt des Schlachtens der überzähligen Stierkälber wieder da. Es gibt also für dein Weihnachtsessen wieder frisches Kalbs- und Ziegenfleisch.

Auch die Geissen bereiten sich schon bald aufs Gitzeln vor. Zu Weihnachten gibt’s also schon die ersten kleinen Schnüggel und damit wieder Milch für den Käse. Der erste solche wird etwa im Februar verfügbar sein.